Umweltschutz

Umweltbewusste Eltern und Schüler sorgen für eine möglichst müllfreie Schulzeit,

weil umweltbewusste Menschen wissen: „Der beste Müll ist der, der gar nicht erst entsteht“.

  • Keine Getränke in Einwegverpackung kaufen – lieber wiederbefüllbare Trinkflaschen verwenden.
  • Hefte aus Umweltschutzpapier oder Recyclingpapier verwenden.
  • Bücher  mit einem Umschlag aus Papier schützen (gute Verwendung z.B. für  alte Poster oder Geschenkpapier!).
  • Schnellhefter aus Pappe verwenden,  die sich sehr schön nach eigenem  Geschmack  gestalten lassen.
  • Vielleicht  einen  Füllfederhalter zum Nachfüllen schenken lassen?
  • Als Alternative Buntstifte statt  Filzstifte/Faserschreiber verwenden. (Filzstifte/Faserschreiber enthalten fast immer giftige  Lösungsmittel).
  • Beim Einkauf von  Klebstoffen möglichst lösungsmittelfreie  Produkte wählen.
  • Wenn Schreibutensilien  in einem Federmäppchen  aus Leder aufbewahrt werden, ist das durchaus nachhaltig. Das Federmäppchen hält bis ans Ende der Schulzeit!
  • Alle  Möglichkeiten der Getrenntsammlung von Abfällen nutzen! (zuhause oder in der Schule).
  • Pausenbrot in Butterbrotpapier verpacken oder in einer Brotdose transportieren.

Und wenn Fragen auftreten: diskutiert das Thema doch einfach in eurer Klasse!

Denn: das Thema war vor 30 Jahren schon aktuell – und ist heute noch aktueller als damals!