Hier werden viele Sequenzen aus dem Leben der Siebenschläfer in ihren Schlafhöhlen vorgestellt. Sie stammen aus den Filmen der Live-Webcams.
Im laufe der Zeit kommen immer neue, interessante Sequenzen hinzu.

23) Nistkasten während des Winterschlafs

Die Siebenschläfer gehen im Oktober in ihren 7monatigen Winterschlaf. Sie ziehen sich dann in ein gleichmäßig temperiertes Erdloch zurück und nehmen keine Nahrung zu sich. Um 7 Monate zu überstehen, reduzieren sie ihren Herzschlag auf 5 Schläge pro Minute und die Körpertemperatur auf 2 Grad. 

22) Soll ich oder soll ich nicht?

Am Samstag 12.09.2015 haben alle drei Jungen zum erste Mal das Nest verlassen. Sie werden die nächsten Tage immer wieder zurückkommen. Die Mutter allerdings war heute (am 15.06.2015) schon nicht mehr im Nest - sie läßt die Jungen jetzt tagsüber alleine.

21) Aufgeregte "Halbstarke" kurz vor ihrem ersten Ausflug

Die jungen Siebenschläfer sind mit 5 Wochen schon ausgewachsen und trainieren spielerisch ihre Muskeln - beim ersten Ausflug nach draußen muss alles klappen!

20) In vier Wochen zum ausgewachsenen Siebenschläfer

Die drei Jungen trinken zwar noch bei der Mutter, sie fressen aber auch schon selber Blätter und Eicheln, die die Mutter ins Nest bringt. Demnächst steht dann der erste Ausflug in die große weite Welt an - und so einen kleinen Vorgeschmack wollte das eine Junge schon mal erhaschen!

19) Das kleine Nesthäkchen jagdt seinen Schwanz

Während die anderen zwei Jungen nach vier Wochen schon relativ groß sind, ist das "Nesthäkchen" zwar ein wenig kleiner - aber topfit.

18) Ups - seid ihr groß geworden!

Mit ihren zwei Wochen sind die Augen der jungen Siebenschläfer zwar immer noch geschlossen, aber sie sind schon kräftig gewachsen und haben auch schon ein wärmendes Fell bekommen - farblich zweigeteilt wie ihre Eltern.

17) Natürlich - der gesunde Fitness-Drink!

Da diese drei Tage alten jungen Siebenschläfer schon in ca 5-6 Wochen ihren ersten Ausflug nach  draußen machen, müssen sie sehr schnell wachsen! Das gibt es auch schon mal Gerangel um die beste Zitze!

16) "Katzenwäsche" für junge Siebenschläfer!

Die Mutter leckt die Jungen, wo immer sie sie erwischen kann: vorne, hinten - und auch zwischendrin.

15) Sensationell: 1 Stunde alte junge Siebenschläfer!

Am 06.08.2015 konnte man um 9:29 Uhr live die Geburt von fünf jungen Siebenschläfern miterleben. Für alle, die das nicht live gesehen haben, hier die erschöpfte Mutter mit ihrem 5g schweren Nachwuchs. Die Jungen sind noch blind und nackt - und der lange Schwanz ist schon erkennbar.

14) Was hör ich denn da?

Siebenschläfer können sehr gut hören! - das ist auch notwendig, da sie nachtaktiv sind und so ihre Feinde besser lokalisieren können. Zum richtigen Richtungshören bewegen sie ihre Ohren hin und her.

13) Die Wand schmeckt scheinbar lecker?!

Dieses Verhalten haben wir schon ein paar mal beobachtet - warum die Siebenschläfer allerdings die Wand ablecken bleibt wohl im Verborgenen.

12) Putzen und "Nägelkauen"

Beim Putzen werden alle Körperteile gründlich "durchgekämmt" - und dann wird erstmal ordentlich an den Nägeln gekaut. So werden alle unliebsamen Dinge "entsorgt".

11) Schöne Träume von großen alten Buchen

Siebenschläfer lieben alte große Bäume, da sie in den zahlreichen Baumhöhlen geschützt ihre Schlafhöhlen einrichten können. Und nach Siebenschläferart wird das kuschelige Bett mit grünen Blättern attraktiv ausgelegt. Das Video zeigt einen erwachsenen Siebenschläfer.

10) Juhu! - ich habe eine neue Wohnung gefunden!

Schöne Wohnhöhlen in alten Bäumen sind heutzutage Mangelware im Wald – daher freut sich dieser erwachsene Siebenschläfer, dass er eine Höhle gefunden hat – und auch noch so schön ausgepolstert mit einem alten Meisennest!

9) Jedes Blatt muss sitzen

Siebenschläfer bauen ihr Nest aus Blättern. Dieses Weibchen hat sehr viele Blätter zusammenbetragen, da in dem Nistkasten kein Meisennest als Unterlage vorhanden war.

8) Holzbearbeitung ohne Rücksicht

Siebenschläfer sind Nagetiere - genau wie Meerschweinchen oder Eichhörnchen. Dass sie ihre Höhlen ggfs. selber vergrößern können, zeigt dieser Siebenschläfer anhand eines Holzstücks im Nistkasten. Dabei kann keinerlei Rücksicht auf weitere Bewohner genommen werden.

7) Irgendwas sollte ich jetzt tun!!

Siebenschläfer haben einen Herzschlag von 300 Schlägen pro Minute! Das ermöglicht es ihnen, sehr schnell zu sein, was bei Feinden wie der Eule von großem Vorteil ist.

6) "Putzige" Angelegenheit - inklusive Schwanz

So ein Fell muss immer gepflegt werden, und das tun Siebenschläfer mit Ausdauer und lassen dabei keinen Flecken aus. Auch der buschige Schwanz wird mit den Krallen – ebenso wie das gesamte Fell - “durchgekratzt” so dass danach der ganze Siebenschläfer sich wieder sauber präsentiert.

5) Ungebetener Besuch oder Familiengründung?

Siebenschläfer haben wie alle Tiere ihre Rituale. Was bei dieser Begrüßung allerdings ausgesagt werden soll, bleibt wohl unbekannt.

4) Zu dritt abhängen bei sommerlichen Temperaturen

Im Juni/Juli findet man häufig in den Nistkästen Gruppen von Siebenschläfern. Spätestens zur Geburt  der Jungen im August ist dann jedoch nur noch jeweils ein Weibchen im Nistkasten anzutreffen.

3) Ich könnt ja mal das Versteck verlassen - och nö!

Auch tagsüber sind Siebenschläfer im Freien anzutreffen, allerdings eher selten. Ab und an kann man sie aber im Eingang der Nistkästen beobachten.

2) Körperpflege und Relaxen

Die häufigste Tätigkeit tagsüber ist bei Siebenschläfern (neben schlafen) das Putzen: das beherrschen sie in jeder Lebenslage sei es im Liegen oder im Sitzen. Anschließend werden die Krallen gesäubert.

1) Siebenschläfer im Wohlfühlmodus

Zwischen den Schlafphasen sollte man mal den Kreislauf in Schwung bringen und sich räkeln - ist ja auch anstrengend, so lange zu schlafen. (erwachsener Siebenschläfer)