Tagebuch der Siebenschläfer 2017
 
DatumInfo
12.10.17Alle anderen Kästen sind leer - nur bei unserer aktuellen Webcam haben sich wieder drei Siebenschläfer zusammengefunden!
11.10.17Ein Kuriosum: in einem anderen Kasten betätigte sich ein Siebenschläfer als "Hamster": er trug in der Nacht über 23 Eicheln in den Kasten ein! (haben wir so noch nie erlebt). In den nächsten Tagen fraß er sie dann. Ein Vorteil ist bei diesem Verhalten: er geht ein geringeres Risiko ein, von einem Feind gefasst zu werden.
10.10.17Sie sind immer noch da (einer)! - der Countdown zum Winterschlaf läuft! Obwohl das Wetter nass-kalt ist und die Temperaturen in der Nacht unter 10 Grad liegen gehen sie noch auf Futtersuche. Tagsüber sind sie auf "Energiesparmodus": eingerollt und schlafend.
05.10.17Gestern nachmittag war der Nistkasten das erste Mal leer! Dafür sind heute morgen dann wieder drei Siebenschläfer drin gewesen, von denen einer gegen 9:50 Uhr dann schon wieder den Nistkasten verlassen hat.
04.10.17Die Siebenschläfer-Saison geht dem Ende zu: in allen 7 Kästen, die wir beobachten, sind nur noch 2 besetzt (mit je einem Siebenschläfer). Wir sind gespannt, wie sich das jetzt weiter entwickelt.
26.09.17Die Zusammensetzung der Siebenschläfer in den Nistkasten wechselt im Herbst häufiger. Sie "vagabundieren" und schauen sich die Höhlen im Gebiet an. Heute haben sich 2 Alttiere und 2 Jungtiere in dem Webcam-Kasten zusammengefunden.
22.09.17Um 7 Uhr sieht das Bild der Webcam aus, als ob wir einen Weichzeichner verwenden würden - vernebelt! Dabei ist das Objektiv nur von der Luftfeuchtigkeit der Nacht beschlagen - so als ob man eine Brille anhaucht. Nach 20 Minuten ist das Bild dann wieder klar.
18.09.17Das Wetter ist viel zu kalt und nass für September - und für Siebenschläfer! Bei häufigen Tagen unter 10 Grad geht ein Siebenschläfer normalerweise in Winterschlaf. Da die Fettreserven der Jungen allerdings dafür noch nicht reichen, gehen sie zumindest in den "Energiesparmodus" und schlafen viel!
17.09.17Heute sind 3 junge Siebenschläfer im Nest. Die Mutter bleibt jetzt immer öfters weg und geht ihre eigenen Wege. Und auch die Jungen "vagabundieren", damit sie andere Höhlen und andere Siebenschläfer-Gruppen kennenlernen.
13.09.17Auch heute wieder sieben Siebenschläfer! Die Jungen toben jetzt nicht mehr im Nistkasten herum wie bisher, sondern sind im  "Energiesparmodus". Es wird viel geschlafen, damit Fett für den langen Winterschlaf eingelagert werden kann.
12.09.17Die jungen Siebenschläfer sind immer schwerer zu erkennen, da sie schon fast so groß sind wie die Mutter. Nur die Farbe ist noch eindeutig: grau. Die erwachsenen Siebenschläfer sind braun-grau.
09.09.17Sieben Siebenschläfer! Nachdem vor 2 Wochen ein "Schwund" der Siebenschläfer stattfand, werden es aktuell wieder mehr! Heute morgen haben wir 2 erwachsene und 5 junge Siebenschläfer gezählt!!!
08.09.17Heute morgen um 8:30 Uhr ist ein "fremder" erwachsener Siebenschläfer in die Nisthöhle gekommen (leicht bräunlich)! Nach anfänglicher Kabbelei mit einem jungen Siebenschläfer (grau) liegt "der Neue" nun friedlich neben den anderen und schläft.

Nachtrag: der "Neue" ist nach Beobachtungen von Siebenschläfer-TV-Guckern schon am Abend des 6.9. bei den Siebenschläfern eingezogen!

05.09.17Die jungen Siebenschläfer gehen jetzt immer häufiger aus dem Nistkasten raus und erforschen die Umgebung . Wir beobachten mehrerer Nistkästen und versuchen - soweit es uns möglich ist - immer attraktive Situationen live zu schalten.
03.09.17Die "neuen" Jungen sind genauso süß wie die anderen. Sie schlafen, putzen sich, trinken noch Milch bei der Mutter und tollen mit ihren Geschwistern. Sie haben den ersten Ausflug noch vor sich!
31.08.17Heute sind nur noch zwei Junge im Nest. Wir werden das Nest weiter beobachten, schalten aber morgen auf ein anderes Nest um, in dem am 3.8. -also eine Woche später als im jetzigen Nest- ebenfalls 5 Junge geboren worden sind.
30.08.17Und alle drei Jungen sind wieder wohlbehalten ins Nest zurückgekommen! Mama ist auch noch dabei.
29.08.17Heute haben alle drei Jungen das Nest zum Erkunden der Umgebung um 22:51h verlassen! - eine leere Höhle!
Heute morgen hatten sie noch bei ihrer Mutter getrunken!
28.08.17Seit Samstag sind nur noch 3 Junge im Nistkasten! Was mit den anderen beiden geschehen ist, wissen wir leider nicht. Wir haben den Boden abgesucht und mit dem Fernglas die Bäume, aber keinenSiebenschläfer gefunden. Wir hoffen, dass sie sich einfach nur selbstständig gemacht haben (ein Zuschauer hat gemeldet: sie sind mit der Mutter rausgegangen!).
24.08.17Alle fünf Jungen sind wohlauf. Sie putzen sich, sie balgen, sie kuscheln mit Mama, sie schlafen und sie machen die ersten Kletterversuche! Es dauert nicht mehr lange, dann wollen sie die Welt erkunden
23.08.17Die einen schlafen, die anderen springen - alles durcheinander und dabei auf jeden Fall übereinander! Keiner läßt sich da von einem Füßchen im Gesicht irritieren!
17.08.17Die Jungen haben eine riesigen Wachstumsschub gemacht. Sie sind jetzt drei Wochen alt, trinken noch bei der Mutter aber knabbern auch schon an den Blättern und Eicheln. Die Mutter deckt sie abends, wenn sie den Nistkasten verläßt, immer noch mit Blättern zu.
13.08.17Die Augen sind auf! - jetzt geht's los!
11.08.17Die ersten Krabbelversuche! Ein Junges hat sich glatte 3cm von Mama entfernt!
10.08.2017Regen! Siebenschläfer mögen kein nasses Fell! Ohne Junge würden sie den Regen einfach verschlafen. Während der Stillzeit jedoch braucht die Mutter Futter und wird deshalb nachts auch bei nassem Wetter rausgehen.
09.08.2017Heute konnte man schön beobachten, dass die Mutter die Kleinen ableckt. Das Bauchlecken ist dafür da, dass die Kleinen koten können - alleine können sie das noch nicht.
08.08.2017Die Jungen haben schon gelernt, sich zu kratzen!!!
07.08.2017Der bisher rosa Bauch der Jungen hat sich jetzt am 12ten Tag eindeutig in einen weißen gewandelt. Es ist auch die Zeit, wo die Finger und Zehen der Jungen einzeln beweglich sind und sie bereits mit ungeschicktem Laufen beginnen. Weiterhin brechen die unteren Schneidezähne durch (die obere erst mit 21 Tagen) und die Gehörgänge öffnen sich.
03.08.2017In der Nacht trägt diese Mutter noch grüne Eicheln ins Nest (das haben die anderen beobachteten Siebenschläfer bisher kaum gemacht). Die Eicheln frißt sie dann über Tag, indem sie sie teilweise abschält und dann frißt.
01.08.2017Die Mutter verläßt ihre Jungen gegen Einbruch der Dunkelheit, um selber zu fressen. Sie deckt die Kleinen mit Blättern zu und kommt dann nach ca 30 Minuten wieder.
30.07.2017Nachdem ein warmer Tag mit 25 Grad ist und die Jungen auch schon ein bißchen Jugendfell enwickelt haben (leichter grauer Schimmer statt rosa) präsentieren sie sich heute wunderbar im Internet. Die Mutter liegt auf den Blättern und die Jungen hängen an ihrer "Milchbar".
29.07.2017Die Jungen haben nur ein Ziel: eine Zitze zu ergattern und zu trinken!
28.07.2017oft sieht man heute Morgen nur "sich bewegende Blätter". Die Mutter ist permanent dabei, die Andordnung der Blätter zu verbessern. Gegen Abend waren die Jungen wunderbar zu sehen.
27.07.2017Es sind mindestens drei Junge in einem der Kästen geboren worden!!! Sehr klein, unbehaart und blind! Wir haben den Kasten sofort als Webcam ins Netz gestellt. Die Mutter wärmt die Jungen meistens - aber ab und an erhascht man doch einen Blick auf ein kleines rosa Beinchen, ein rosa Schwänzchen oder den rosa Kopf.
24.07.2017Es ist kalt und nass geworden. Bei den aktuell herrschenden 14 Grad gehen Siebenschläfer einfach auf Energiesparmodus: Stoffwechsel reduzieren, schlafen und nix tun. Eine gute Alternative zu "ein nasse Fell bei der Nahrungssuche bekommen".
21.07.2017Das heftige Gewitter hat unserer Technik arg zu schaffen gemacht. Es gab eine Störung der Telefonleitungen und den Router hat es erwischt. Innerhalb eines Tages konnten wir jedoch alles glücklicherweise reparieren.
19.07.2017Heute morgen ist das Thermometer auf 31 Grad geklettert - und nachmittags dann Gewitter pur! Das hat den Siebenschläfer nicht wirklich gestört: ein bißchen lauschen, ein bißchen schnüffeln und dann einfach gähnen und wieder weiterschlafen!
17.07.2017Fliegen im Kasten haben die Optik beschmutzt und so mußten wir heute das Objektiv säubern - nun haben wir wieder freien Blick auf 2-3 Siebenschläfer.
16.07.2017nachdem 5-6 Siebenschläfer insgesamt 5 Tage zusammen waren haben sie sich jetzt wieder auseinanderdividiert. 3 sind übriggeblieben. 
12.07.2017Ein Regentag. Die Siebenschläfer schlafen und hoffen auf besseres Wetter.
11.07.2017Sechs Siebenschläfer - eine Rekordzahl dieses Jahr! Sie liegen immer über und untereinander,  so dass man sich gar nicht vorstellen kann, wie sie atmen können. Und wenn es nicht mehr gemütlich ist, kommt einer von unten hoch und legt sich einfach über die anderen drüber.
05.07.2017Die Siebenschläfer sind dieses Jahr sehr flexibel und spontan. Sie tauschen andauernd ihre Höhle und sie gehen sogar tagsüber raus. Bei den fünf vom 30.6. hat sich die Zahl zuerst auf 4, dann auf 2 und heute auf 0 reduziert. Also heißt es wieder auf eine andere Kamera umschalten, in der aktuell 2 Siebenschläfer zu sehen sind.
30.06.2017Aufgrund des kalten Wetters scheinen die Siebenschläfer kuscheln zu wollen! Bei 14 Grad haben sich fünf Siebenschläfer in unseren Nistkasten zur "Kuschel-WG" zusammengetan - es gibt immer was zu sehen!
27.06.2017Heute ist Siebenschläfertag! Das ist zwar ein christlicher Gedenktag und hat nichts mit unseren sympathischen Nagetieren zu tun, aber so haben sie es in WDR5 geschafft und sind bei "Neugier genügt" zum Gesprächsthema geworden!
26.06.2017ab 22.6. waren die Kästen leer - doch heute sind endlich wieder zwei Siebenschläfer aufgetaucht. Es wäre interessant zu wissen, wo sie die vier Tage über waren!
21.06.Heute sind es sogar schon drei Siebenschläfer! Da es mit 32 Grad sehr heiß ist, liegen sie häufig auf dem Rücken, strecken die Beine von sich und versuchen über den Bauch Wärme abzugeben.
20.06.2017Ein unsteter Geselle - Nistkasten 1 ist wieder leer und wir haben auf Nistkasten 2 umgeschaltet - da sind 2 Siebenschläfer drin!
19.06.2017Im Nistkasten 1 ist der Siebenschläfer wieder aufgetaucht - er beurteilt unsere "Höhle" wohl in der Umgebung als die attraktivste. Gut für uns!
16.06.2017Wir haben die Kamera in einen anderen Kasten geschaltet: in dem Nistkasten ist definitiv ein Siebenschläfer drin - sehen kann man ihn jedoch nur selten, da er sich hinter dem großen Berg Nistmaterial versteckt, den er zu einem ziemlichen Berg aufgetürmt hat. Man sieht nur das Wackeln des Nistmaterials.
15.06.2017Die Siebenschläfer sind dieses Jahr relativ unbeständig. Seit 2 Tagen ist leider in keinem unserer Nistkästen ein Siebenschläfer konstant vorhanden. Man sieht zwar, dass in der Nacht "jemand" das Nest verändert hat - aber über Tag keine Spur. Sie erkunden scheinbar ihr Revier und schauen, was es alles an Höhlen dort gibt.
13.06.2017Heute ist nur noch 1 Siebenschläfer im Nest. Er hat er sich in der Nacht Blätter in seine Höhle gebracht, um es kuscheliger zu gestalten.
12.06.2017Man sieht heute deutlich einen ca 3cm rosafarbenen Fleck im Nistkasten. Das ist nur von den Vormietern -den Meisen- für ihr Nest gesammelte Wolle.
09.06.2017Nachdem auch heute kein Siebenschläfer in dem Nistkasten aufgetaucht ist, haben wir uns einen anderen schon vorbereiteten Kasten für unsere Webcam ausgesucht. Den haben sich schon 2 Siebenschläfer als neue Heimat ausgesucht - Erinnerungen an die letzten Jahre kommen hoch.
08.06.2017Nun ist der Siebenschläfer schon wieder ausgezogen - na ja, sie erkunden aktuell ihr Revier und legen sich noch nicht fest.
06.06.2017Der erste Leverkusener Siebenschläfer in diesem Jahr ist in den Kamera-Nistkasten eingezogen! Die kleinen Kobolde haben sich dieses Jahr ziemlich Zeit gelassen und uns zappeln lassen. Aber nun kann die Siebenschläfer-Saison beginnen!
01.06.2017Das Siebenschläfer-TV ist wieder online! - und jeder kann den Siebenschläfern in die Wohnstube schauen.