Tagebuch der Siebenschläfer 2016
 
DatumInfo
16.10.2016Bis zuletzt. Heute waren immer noch drei junge Siebenschläfer im Nistkasten! - sehr ungewöhnlich bei den Temperaturen. Obwohl heute das Siebenschläfer-TV abgeschaltet wird, werden wir die Kleinen weiter im Auge behalten und in zwei Wochen mal nachschaue, ob sie immer noch im Kasten sind.
09.10.2016Noch sind sie da. 3-5 Siebenschläfer trotzen bisher dem Winterschlaf - sie sind allerdings auf Energiesparmodus und schlafen nur noch.
06.10.2016Nur 4 Grad! Diese Temperaturen sind nichts für Siebenschläfer! Bei 14-20 Grad sind sie im Mai aufgewacht und nun diese Kälte! Deshalb sind sie jetzt schon im "Energiesparmodus" und schlafen jetzt auch tagsüber nur noch. Testschlafen!
04.10.2016Wieder weniger. Heute Morgen sind nur noch 5 Junge im Nistkasten. Das Wetter ist kalt, nass und ungemütlich geworden. Jetzt bald ist Winterschlaf für die Siebenschläfer angesagt.
Sie suchen für den Winterschlaf frostfreie Bereiche  (z.B. Erdhöhlen, wo die Temperatur ab 60cm konstant 4 Grad ist), senken ihren Herzschlag und die Temperatur drastisch und verharren 7 Monate lang, bis das Wetter wieder gut ist.
30.09.201612 kleine Siebenschläfer... Heute am Morgen konnte man nur noch 7 Junge im Kasten sehen - die anderen erkunden wahrscheinlich die Umgebung und schlafen auch schon mal in anderen Nistkästen (mit anderen Jungen zusammen).
24.09.2016morgens sind anscheinend immer noch alle Jungen in dem Kasten beieinander - genaue Zählung unmöglich :-)
19.09.2016Familie. Heute Morgen ist auch mal wieder eine Mutter in dem Kasten.
17.09.2016Selbstständig. Die Jungen kommen jetzt schon gut alleine zurecht - die Mütter kommen auch nicht mehr regelmäßig zum gemeinsamen Kuscheln.
Ein Junges ist ein Spätzünder und um 23 Uhr fast immer  noch im Kasten - es hat aber am 15.09. auch schon einen Ausflug nach draußen gemacht. Das erste Mal, dass das Nest komplett leer war.
15.09.2016Regen! In dieser Nacht erleben die jungen Siebenschläfer das erste mal Regen - bisher hat es immer tagsüber geregnet, wenn sie wohlig in ihrer Höhle lagen. Bestimmt eine spannende Erfahrung.
13.09.2016Teenies: Die Jungen werden immer selbstständiger! Heute Morgen waren nur noch 5 Junge im Nest - im Laufe des Tages sind es dann wieder mehr geworden (10-11 konnten wir zählen). Eine Mutter war zeitweilig auch dabei. Die Jungen probieren jetzt auch andere Höhlen aus - in einem anderen Nest konnten wir beobachten, dass die Mutter die Jungen in die neue Höhle "gezerrt" hat - und am nächsten Tag waren dann alle wieder weg.
Um 23h war immer noch 1 Junges in der Höhle!
10.09.2016Individuell: Wenn die Jungen abends die Höhle verlassen, tun sie das nicht alle miteinander. Sie wählen sich ihren Zeitpunkt sehr individuell.
06.09.2016Gestern abend sind um 23h noch 3 "junge" Junge im Nest gewesen. Eine Mutter hat gesäugt.
04.09.2016Hockenbleiber. Alle "jungen" Jungen bleiben immer noch abends im Nest zurück, während die älternen Jungen schon draußen auf Nahrungssuche gehen. Die Mütter kommen noch während der Nacht zu den "jungen" Jungen zurück und säugen sie.
30.08.2016Unterschiede. Mittlerweile lassen sich die "alten" Jungen und die "jungen" Jungen kaum noch auseinanderhalten. Nur ein Nesthäkchen ist immer zu erkennen, weil es noch sehr dünn ist.
24.08.2016Sauna: heute sind es 32 Grad und dem "Wollknäuel mit 56 Pfoten" muss es ganz schön warm sein!
Mutprobe: Und um 12:48h hat der erste "alte" Junge den Nistkasten verlassen - ist aber sehr schnell wieder reingekommen.
23.08.2016Augen auf! Heute haben auch die "jungen" Jungen ihre Augen geöffnet! Jetzt wird's noch quirliger!
22.08.2016Kamera-Schlecker. Ein neues Hobby der "alten" Jungen ist es, die Kameralinse abzuschlecken. Wir würden sie gerne wegschubsen, wenn wir sie dabei beobachten - aber der Speichel scheint die Bildqualität nicht zu beeinflussen.
19.08.2016Arme Mütter! Die beiden müssen gerade viel ertragen: die einen Jungen saugen, während anderen auf ihnen rumturnen und ein anders ihnen am Ohr kaut. Dazwischen wird noch ein wenig "Küßchen" gegeben (Austausch von Verdauungsbakterien) oder die Jungen geleckt. Mit einer stoischen Ruhe kümmern sich die beiden Mütter um ihren Nachwuchs.
18.08.2016Drunter und Drüber: Wenn die "alten" Jungen wach sind, erkunden sie neugierig ihre Umgebung und trainieren ihr Kletter- und Springfähigkeiten. Da hängt auch schon mal ein Kleiner Kopfunter vor der Kamera. Und nach dem Training machen sie das, was alle Siebenschläfer machen: schlafen.
16.08.2016Ein tierisches Gewimmel! Die einen suchen noch nach Milch, da erproben die anderen schon ihre Kräfte. Die "jungen" Jungen werden jetzt auch schon von den "alten" Jungen geleckt.
14.08.2016Augen auf! Mindestens drei der ältere Jungen haben heute die Augen offen!!! Und kaum dass sie sehen können, klettern sie auch schon Richtung "Ausgang", knabbern an Blättern und lecken die Geschwister ab.
10.08.2016Ausfärbung. Die "alten" Jungen sind jetzt schon mit dem typischen Farben grauer Rücken weißer Bauch ausgestattet.
09.08.2016Liegeplätze an der Milchbar! Das Wichtigeste für den Nachwuchs ist es, eine Zitze zu erwischen! - ein Weibchen hat 8-12 Zitzen. Zielsicher wird also gestrampelt, weggeschubst und Kopfstand gemacht, um eine zu erwischen. 
07.08.2016Die älteren Jungen bekommen jetzt schon ein weißes Bauchfell - aber die Augen sind noch geschlossen. Es ist ein ziemliches Gerangel bei insgesamt 12 Siebenschläfern im Kasten.
05.08.2016Die Zweitgeborenen sind immer noch da! - sie sind also nicht von den größeren Jungen verdrängt worden und man sieht auch schon, dass sie ordentlich an Gewicht zugelegt haben. Ein ungewohntes Bild, wenn bei einem Weibchen sowohl ein "älteres" als auch ein "jüngeres" Junge an den Zitzen liegt.
04.08.2016Putzdienst. Ein älteres Junges hat sich mit der Hinterpfote gekratzt! - früh übt sich ...
03.08.2016Eine Tandemgeburt!!! Das zweite Weibchen hat heute auch Junge bekommen! Nun wuseln 7 elf-tägige Junge neben drei 1-tägigen Jungen herum. Und jedes Weibchen nährt jedes Junge! Tolle Einblicke!
01.08.2016Einblicke. Heute gab es viele schöne Einblicke in das Familienleben der Siebenschläfer. Bei den Jungen sieht man schon die Öhrchen abstehen (die vorher angelegt sind), der Rücken ist schon richtig dunkel geworden und die Bäuche sind noch rosa.
29.07.2016An so einem verregneten, grauen Tag sind auch die Siebenschläfer "mißmutig" und zeigen sich leider fast gar nicht.
28.07.2016Die anfangs rosafarbenen Jungen haben schon eine leicht bräunliche Farbe angenommen: das Jugendfell wächst also schon. Und in den 4 Tagen sind sie schon ordentlich gewachsen!
27.07.2016Massage. Man konnte heute sehr gut erkennen, wie die Alttiere die Jungen ableckt. Das wirkt wie Bauchmassage und aktiviert die Darmaktivität der Kleinen.
26.07.2016Wärme. In der Nacht haben die beiden Alttiere viele Blätter in das Nest eingetragen, um die Jungen verdecken und dadurch wärmen zu können (z.B. in der Nacht, wenn die Alttiere auf Futtersuche sind). Der Blick auf die Kleinen ist heute also auf jeden Fall schlechter als gestern :-(
25.07.2016Zwei Alttiere. Ups - jetzt sind wieder zwei Siebenschläfer im Nistkasten!! Das ist ungewöhnlich, denn normalerweise beansprucht ein  Weibchen für sich und die Jungen eine Höhle alleine. Ein Alttier ist älter als das andere (junge sind grau, ältere ein bißchen brauner.)
Zusammen haben die beiden Alttiere sich heute rührend um die Jungen gekümmert und uns Zuschauern die Kleinen sehr schön präsentiert. Aber die Anzahl ist immer noch ungewiss: fünf Junge haben wir auf jeden Fall gezählt!
24.07.2016Geburt. Seit zwei Tagen ist nur noch ein Siebenschläfer im Nistkasten - und jetzt wissen wir auch, warum! Es sind heute Junge geboren worden, die man allerdings kaum zu Gesicht bekommt. Die Mutter wärmt sie mit ihrem Körper. Um 14:52 Uhr konnt man jedoch "für eine Millisekunde" ein Junges deutlich erkennen: klein, rosa (sie haben noch kein Fell) und blind.
19.07.2016Chillen ist angesagt. Nachdem die vergangene Woche eher frühlingshaft lau war, ist heute wieder der Sommer pur eingekehrt. Bei 30 Grad sind die beiden Siebenschläfer wieder sehr aktiv in ihrer Höhle. Es muss immer eine neue Position gefunden werden - und "Einbuddeln" ist nicht mehr angesagt.
10.07.2016Heute ist ein sehr heißer Tag mit 31 Grad. Um Wärme abzugeben, legen sich die beiden Siebenschläfer auf den Rücken und strecken alle viere von sich - ein netter Anblick
04.07.2016Zwei Siebenschläfer sind aus dem Gewusel jetzt noch übriggeblieben. Mal sehen, wie lange sie beieinander bleiben.
27.06.2016Heute ist Siebenschläfertag! - und schon lümmeln sich 4-5 Siebenschläfer im Kasten! Zählen kann man sie nicht, weil sie kreuz und quer und über- und untereinander liegen.
26.06.2016Party! Wow, jetzt sind sie schon zu viert! Die sind jetzt in Kuschelmodus!
23.06.2016Rückenlage. Seit fünf Tagen ist 1 Siebenschläfer jetzt schon Alleinmieter im Nistkasten - könnten ja schon noch mehr werden. Kaum gedacht - schon fragt einer an, ob er mitwohnen darf. Klar doch! Heute ist auch der erste Tag über 30 Grad - da kann man es schon mal wagen, sich auf den Rücken zu wälzen, statt immer nur die Nase ins Moos zu stecken.
21.06.2016Blätternest. Die Nacht war ein Siebenschläfer sehr fleißig und hat sehr viele Blätter in das Nest gebracht. Er scheint sich ein luxuriöses Zuhause bauen zu wollen! Zu sehen ist der kleine Kobold der Nacht aber nicht - er hat sich jetzt in den Blättern verbuddelt.
18.06.2016Och wie schade - heute ist keiner zuhause!
16.06.2016Wie bei den "10 kleinen Negerlein" - jetzt ist nur noch einer da!
14.06.2016Jetzt könnten die Siebenschläfer allmählich doch mal aktiv werden! Aber das Wetter lädt nicht wirklich ein: es regnet und gewittert seit vielen Tagen und kein Ende in Sicht. Na zumindest lecken sie schon mal das Holz ihres Nistkastens ab!
09.06.2016Besuch ist angesagt! Das werden ja immer mehr! Jetzt sind es schon 3 Siebenschläfer! Sie gähnen, putzen, kratzen - und pieseln auch mal. Ansonsten ist immer noch "Energiesparmodus" angesagt.
06.06.2016Zusammen lässt sich super faulenzen. Obwohl es heute schon 28 Grad waren - eine gute Temperatur für Siebenschläfer - ist die Müdigkeit aktuell noch überwältigend.
05.06.2016Müde und hungrig! Heute wird viel gegähnt. Die kleinen Siebenschäfer sind ja auch erst eine Woche wach und haben nur ein Ziel:  ihren Hunger nach den 7 langen Monaten Winterschlaf stillen.
03.06.2015Die Siebenschläfer dösen total entspannt vor sich hin. Man erkennt nur den runden Rücken oder den Schwanz, der wie ein Fischgrätenmuster aussieht. Und ab und an wird auch mal das Nistmaterial neu geordnet.
01.06.20162 Siebenschläfer lümmeln sich im Nistkasten - sie sind noch sehr müde vom langen Schlafen. Sie verbuddeln sich im Moos und zeigen nicht sehr viel Aktivitäten.
31.05.2016Das Siebenschläfer-TV ist wieder online! - und jeder kann den Siebenschläfern in die Wohnstube schauen.
28.05.2016Der erste Leverkusener Siebenschläfer wurde in diesem Jahr gesichtet! Die Siebenschläfer-Saison kann beginnen.