Bestäubende Wespe mit Pollenpaketen auf der Stirn fliegt zu einer weiteren Blüte der breitblättrigen Stendelwurz
Ein prächtiges Exemplar der Stendelwurz mit 80cm Höhe

Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine)

Diese wunderschöne Blume – gefunden in einem Garten in der Wiembachallee - gehört zu den Orchideen! Es handelt sich um die breitblättrige Stendelwurz, die in Deutschland einheimisch und bisher noch weitgehend ungefährdet ist. Sie kommt von der Küste bis zu den Alpen in fast jeder Region vor, allerdings ist selbst bei dieser Art schon ein lokaler Rückgang zu verzeichnen.

Die breitblättrige Stendelwurz wird bis zu 80cm groß und blüht mit 15 bis 80 Einzelblüten pro Stengel im Juli und August mit zarten weißrosa bis grünlichen Blüten und bevorzugt lichte bis halbschattige Standorte wie Waldränder, Lichtungen - oder Gärten. Sie wird zumeist von Wespen besucht, die maßgeblich für die Bestäubung zuständig sind.

Der Blütenstaub der Stendelwurz ist in Pollenpaketen konzentriert, den so genannten Pollinien, die nur bei Orchideen vorkommen und mit einer Klebescheibe versehen sind.

Wenn ein Insekt auf der Suche nach Nektar in eine Blüte krabbelt, werden durch spezielle Mechanismen die Pollenpakete auf deren Rücken oder Kopf geheftet. Bei der nächsten Blüte führen diese Pollen dann an der Narbe der Blüte zur Befruchtung.

In den Fruchtkapseln reifen anschließend winzigkleine Samen  heran. Auffallend ist dabei die hohe Anzahl von etwa 10.000 Samen pro Frucht. So hat die Orchidee gute Möglichkeiten, sich weiterzuverbreiten, denn die Samen werden aufgrund ihrer Leichtigkeit vom Wind bis zu 10km weit weggeweht.

Da die Samen keine Nährstoffe beinhalten, sind sie zur erfolgreichen Keimung auf bestimmte Pilze angewiesen (Symbiose). Diese Pilze versorgen die Samen mit Wasser und Nährsalzen. Bis zur blühenden Orchideen vergehen jedoch meist mehrere Jahre.

Die breitblättrige Stendelwurz ist 2006 zur Orchidee des Jahres gewählt worden. Der Arbeitskreise Heimischer Orchideen (AHO) wollen dadurch darauf hinweisen, dass der Bestand auch dieser recht häufige und robusten Art wegen der Verschlechterungen der Lebensräume inzwischen zurückgeht.

Die Naturschutzverbände von Leverkusen wollen nun gerne mehr über die Verbreitung der breitblättrigen Stendelwurz in Leverkusen wissen.
Kennen sie Standorte dieser Orchidee oder haben sie womöglich selber diese phantastische Pflanze im Garten?


Melden sie sich bitte bei den Leverkusener Naturschutzverbänden NABU und BUND! Infos per Mail an erich.schulz@nabu-leverkusen.de oder per Telefon auf den Anrfubeantworter im Infotreff unter 0214-506424.


Karte Stendelwurz 2016

Insgesamt 88 Standorte sind uns 2016 in Leverkusen und Umgebung gemeldet worden (68 für Leverkusen Stadt).


Verbreitungsliste der Stendelwurz 2015

Es ist interessant, wie unterschiedlich die Meldungen 2014 und 2015 im Vergleich sind.


Verbreitungsliste der Stendelwurz 2014

Unser Aufruf zur Meldung von Standorten dieser schönen Orchidee war ein voller Erfolg! Die Meldungen haben wir jezt in einer Karte zusammengetragen.