Stunde der Wintervögel

Die "Stunde der Wintervögel" ist der jahreszeitliche Partner zur "Stunde der Gartenvögel" (Sommer).

Alle Vogelbegeisterten und -interessierten sind jedes Jahr wieder herzlich eingeladen: eine Stunde lang sollen an einem von drei Tagen zu einem beliebigen Zeitpunkt Vögel gezählt werden. Alle Vogelarten sollen dann gemeldet werden (telefonisch, postalisch oder per Internet) und zwar jeweils die maximale  Anzahl jeder Vogelart zu einem Zeitpunkt innerhalb dieser Stunde. Die Beobachtungen können am Futterhäuschen sein, im Garten, auf dem Balkon oder im Park. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über hier bleiben, gibt es vielleicht sogar Wintergäste aus dem kälteren Norden oder Osten zu sehen wie Seidenschwanz, Rotdrossel oder Bergfink! Im Mittelpunkt der „Stunde der Wintervögel“ stehen die Fragen „Wo kommen die Vogelarten vor, wo sind sie häufig und wo sind sie selten geworden“. Je mehr Leverkusener mitmachen, desto wertvoller sind die Ergebnisse! Denn je genauer der NABU über die Verbreitung der Vögel Bescheid weiß, desto besser kann er sich für den Schutz der Vögel einsetzen.

Näheres zu der „Stunde der Wintervögel“ finden sie unter www.stundederwintervoegel.de.


Ergebnisse Stunde der Wintervögel 2016:


2016 bundesweit -

82.238 Teilnehmer / ca. 2,2 Millionen gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Haussperling vor Kohlmeise

2016 Leverkusen -

138 Teilnehmer / 2709 gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Kohlmeise vor Haussperling


Ergebnisse Stunde der Wintervögel 2014:


2014 bundesweit -

ca. 58.000 Teilnehmer / ca. 1,6 Millionen gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Haussperling vor Kohlmeise

2014 Leverkusen -

107 Teilnehmer / 3830 gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Kohlmeise vor Blaumeise

Nach oben


Ergebnisse Stunde der Wintervögel 2013:


2013 bundesweit -

ca. 93.000 Teilnehmer / ca. 2,7 Millionen gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Kohlmeise vor Haussperling

2013 Leverkusen -

133 Teilnehmer / 3184 gemeldete Vögel / Spitzenreiter: Kohlmeise vor Haussperling

Nach oben